Sie sind nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Für ein besseres Miteinander im Kampf gegen Armut in Deutschland! Hallo liebe Mitmenschen, wir sind eine Gruppe Privatleute, die es sich zur Aufgabe gemacht hat mit verschiedenen Hilfsangeboten ein wenig Licht in das Dunkel bedürftiger Menschen zu zaubern. Aus diesem Grund wurde die Plattform kinderundfamilienhilfe.org gegründet. Es wird bei unserer schlechten Wirtschaftslage, wo Arbeitslosigkeit und Leben mit Hartz4 kein Fremdwort mehr ist, immer wichtiger aufeinander zuzugehen. Sind Sie selber betroffen? Oder vielleicht haben sie ja im Familien-, Bekannten- und Freundeskreis selber schon Erfahrungen gemacht, was es heisst am Existenzminimum zu leben? Dann schauen Sie doch einfach mal was es bei uns alles so gibt. Hier treffen sich Helfer und Hilfsbedürfige. Hier kann man sich austauschen, Antworten auf Fragen finden, nette Leute kennenlernen, Kleidung, Spielsachen und Dinge für das tägliche Leben anbieten oder auch suchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Das Team des kinderundfamilienhilfe.org-Forums

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kinderundfamilienhilfe.org. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Ihrem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Sie können BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 5
Maximale Dateigröße: 150 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Sicherheitsmaßnahme

Bitte geben Sie die untenstehenden Zeichen ohne Leerstellen in das leere Feld ein. Groß- und Kleinschreibung müssen nicht beachtet werden. Sollten Sie das Bild auch nach mehrfachem Neuladen nicht entziffern können, wenden Sie sich an den Administrator dieser Seite.

Die letzten 3 Beiträge

3

Samstag, 10. Juni 2017, 20:56

Von sonnenblume990

Hallo Ihr Lieben
Wenn ihr das Elterntestament machen wollt , müsst ihres mit der Handschrift machen sonst wird es nicht anerkannt .
Es kostet auch bei gericht ca. 85 Euro und wenn es Bundesweit sein soll noch mal 18 Euro
Es lohnt sich auf jeden fall :flower2:

2

Mittwoch, 3. Mai 2017, 15:37

Von PunkWitch

Hallo Lichtblick

das mit dem Testament interessiert mich sehr, da meine beiden Söhne behindert sind und die beiden dazugehörenden Väter nicht in der Lage sind, damit umzugehen. Zu dem einen besteht kein Kontakt, er hat auch kein Sorgerecht, zu dem andern besteht augenblicklich kein Kontakt, er hat aber mit mir das gemeinsame Sorgerecht ( auch wenn er nichts dafür tut und es nur auf dem Papier steht ) . Mein älterer Sohn wird nächstes Jahr volljährig und bekommt dann eine gesetzliche Betreuung ( ich denke, das ich das sein werde ) .

Nun besteht ja immer auch das Risiko, dass mal was passiert, und wenn was mit mir passieren würde, hätte ich gerne für die Kinder vorgesorgt, d.h. geklärt, wo sie dann verbleiben . Ich habe handschriftlich eine Art Testament geschrieben, wo mein Vater und mein Bruder als Vormund gewünscht werden und dazu auch ne Begründung, warum es nicht die jeweiligen Väter sein sollen ( Sohn1 hatte noch nie Kontakt zu seinem Vater, die beiden haben sich einmal vor Jahren kurz gesehn, es besteht keinerlei Bindung , Vater2 nimmt gesundheitsschädigende Substanzen ( Drogen ) ein, auch im Beisein von Sohn2 und ist mehrfach handgreiflich gegenüber dem Kleinen geworden, verweigert auch, dem Kleinen seine wichtigen Medikamente zu geben und der Kleine landet als Notfall wieder im Krankenhaus etc. ) . Ich will meine Jungs in Sicherheit wissen, wenn ich nicht mehr da bin oder aus anderen Gründen nicht mehr in der Lage bin.

1

Dienstag, 2. Mai 2017, 18:31

Von Lichtblick

LICHTBLICK - Verein für Soziale Verantwortung e.V.

Andrea Hartmann und ich kennen und bereits einige Jahre.

Nun ist jeder von uns Vorstand eines Vereins mit verschiedenen Schwerpunkten.

Der Schwerpunkt bei Lichtblick liegt im Schutz der Familie (Art. 6 GG).



Neben dem Erhalt kämpfen wir für die Wiederherstellung der Familien nach der oftmals amtlich organisierten Zerstörung zuvor intakter Familien mit anschließendem Kinderhandel, d.h. der Verwertung der geraubten Kinder als "Humankapital" in der sog. privaten Fremdbetreuungsindustrie.


Mit dem www.Elterntestament.de können, sollen bzw. müssen Eltern heutzutage bestimmen, wer im Fall des Falles Vormund für die Kinder zu werden hat. An der Benennung der Eltern nach § 1776 BGB kann auch ein Familien-Zerstörungs-Richter nichts rütteln, da er gem. § 1779 BGB die Handlungspflicht hat, den von den Eltern benannten Vormund einzusetzen.

Weitere Informationen sind im Familienwohl-Downloadcenter verfügbar.
https://frankengelenblog.wordpress.com/f-a-m-i-l-i-e-n-w-o-h-l-downloadcenter/

Als Alternative zu sog. "Mutter-Kind-Heimen" baut der Verein derzeit das erste FAMILIENHAUS auf, in welchem Familien oder Teilfamilien bestehend aus einem Alleinerziehenden Elternteil und Kind oder Kindern aufgenommen werden können.

Das Konzept senden wir gerne auf Anfrage zu. - Lichtblick-e.V@gmx.de

Herzlichst

Dipl.-Ing. Frank Engelen
Vorstand