Sie sind nicht angemeldet.

Für ein besseres Miteinander im Kampf gegen Armut in Deutschland! Hallo liebe Mitmenschen, wir sind eine Gruppe Privatleute, die es sich zur Aufgabe gemacht hat mit verschiedenen Hilfsangeboten ein wenig Licht in das Dunkel bedürftiger Menschen zu zaubern. Aus diesem Grund wurde die Plattform kinderundfamilienhilfe.org gegründet. Es wird bei unserer schlechten Wirtschaftslage, wo Arbeitslosigkeit und Leben mit Hartz4 kein Fremdwort mehr ist, immer wichtiger aufeinander zuzugehen. Sind Sie selber betroffen? Oder vielleicht haben sie ja im Familien-, Bekannten- und Freundeskreis selber schon Erfahrungen gemacht, was es heisst am Existenzminimum zu leben? Dann schauen Sie doch einfach mal was es bei uns alles so gibt. Hier treffen sich Helfer und Hilfsbedürfige. Hier kann man sich austauschen, Antworten auf Fragen finden, nette Leute kennenlernen, Kleidung, Spielsachen und Dinge für das tägliche Leben anbieten oder auch suchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch Das Team des kinderundfamilienhilfe.org-Forums

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: kinderundfamilienhilfe.org. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Anonymous

unregistriert

5

Donnerstag, 3. März 2011, 14:32

Re: Jugendämter auflösen! HBGS spricht mit dem Innenminister

Zitat von »"annett"«

Zitat von »"krümel"«

Zitat von »"ElisaMari"«

Es ist eine absolut gruselige Vorstellung, dass Jobcenter und Polizei bisherige Aufgaben der Jugendämter übernehmen könnten - dann doch lieber weiterhin das JA!!!

in dem Fall geb ich Dir recht dann wirds noch schlimmer als es schon ist .
dann sind noch mehr Nichtwisser oder keine Ahnunghaber am Werk

Also da muß ich vollkommen zustimmen.Das ist ja dann noch schlimmer

da kann ich nur zustimmen
dann passiert wegen unwissenheit der Behörde noch mehr
und das kann es doch nicht sein

annett

Vereinsmitglied

Beiträge: 638

Wohnort: Wittingen

Beruf: 400 Eurojober

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. März 2011, 07:22

Re: Jugendämter auflösen! HBGS spricht mit dem Innenminister

Zitat von »"krümel"«

Zitat von »"ElisaMari"«

Es ist eine absolut gruselige Vorstellung, dass Jobcenter und Polizei bisherige Aufgaben der Jugendämter übernehmen könnten - dann doch lieber weiterhin das JA!!!

in dem Fall geb ich Dir recht dann wirds noch schlimmer als es schon ist .
dann sind noch mehr Nichtwisser oder keine Ahnunghaber am Werk

Also da muß ich vollkommen zustimmen.Das ist ja dann noch schlimmer

krümel

Administrator

  • »krümel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 197

Wohnort: 47608 Geldern

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. März 2011, 11:21

Re: Jugendämter auflösen! HBGS spricht mit dem Innenminister

Zitat von »"ElisaMari"«

Es ist eine absolut gruselige Vorstellung, dass Jobcenter und Polizei bisherige Aufgaben der Jugendämter übernehmen könnten - dann doch lieber weiterhin das JA!!!

in dem Fall geb ich Dir recht dann wirds noch schlimmer als es schon ist .
dann sind noch mehr Nichtwisser oder keine Ahnunghaber am Werk

ElisaMari

Schüler

Beiträge: 95

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. März 2011, 00:56

Re: Jugendämter auflösen! HBGS spricht mit dem Innenminister

Es ist eine absolut gruselige Vorstellung, dass Jobcenter und Polizei bisherige Aufgaben der Jugendämter übernehmen könnten - dann doch lieber weiterhin das JA!!!
Elisabeth (*07/61), ich habe einen Sohn (*04/94) und eine Tochter (*07/97).
Charlotte leidet am Dravet-Syndrom, einer schweren Epilepsie, welche i. d. R. im ersten Lebensjahr beginnt, therapierefraktär ist und mit einschneidenden Entwicklungsverzögerungen einhergeht.

krümel

Administrator

  • »krümel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 197

Wohnort: 47608 Geldern

Beruf: Hausfrau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 1. März 2011, 19:57

Jugendämter auflösen! HBGS spricht mit dem Innenminister

HBGS spricht mit dem Innenminister Baden Württembergs H.R.
Jugendämter auflösen!

Es geht um die frage, wie man geld sparen kann und es effizienter einsetzen kann. HBGS meint dazu folgendes:

Jugendämter auflösen.

Man tatsächlich gehörig Geld sparen, indem man das Jugendamt auflöst, und vorhandene Behörden die Aufgaben übergibt. So können (vom Jugendamt bis Dato getätigte Aufgaben):

* Anlaufstellen
o Für Geringverdiener mit Zuschüssen in Form von ALG II wird sich das Jobcenter künftig auch diesen Probleme widmen, weil Arbeit nun mal eine gute Ausbildung, gute schulische Leistungen und schönes Umfeld als Voraussetzung hat, insofern sehr wohl dazu zählt.
o Für die Mitbürgerinnen und Mitbürger, die weniger wie 3 Stunden täglich arbeiten können wird die Anlaufstelle das Amt für soziale Angelegenheiten sein, die auch schon vorher für Extrakosten (Kinderwagen etc.) auf kamen.

Quelle und weiter lesen --> <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.hbgs.de/home/aktuell/2011-02-09--jugendaemter-aufloesen.html">http://www.hbgs.de/home/aktuell/2011-02 ... oesen.html</a><!-- m -->

Thema bewerten